Horst2.0 – Die Facebook Party von und mit Horst Seehofer im P1

Keiner kommt, keiner kommt an ihn ran.

Horst sieht es locker und sagt nur, wir haben Spass hier, die Leute sind locker-flockig…

Also der Einlass war ja schon mal lustig.

Da geh ich durch einen der 4 Konzert Gitterabsperr Gänge Dings, wo man und seine Taschen durchsucht wird. Ihr kennt das abtatschen ja. Meine Security Mitarbeiterin fragte ihren Chef hinter ihr (der grad an keinem Gang was zu tun hatte) ob denn eine Zahnbürste OK sei (die ich in immer in meinem Rucksack mit dabei habe, wo auch mein MacBook drin ist). Also ich hab ja noch von keinem Mord mit Zahnbürsten gehört. Wenn ihr schon, sagt mal wie das ablief bitte…

Dann begleitet mich der Obersicherheitschef zur Garderobe, wo ich meine Tasche abgeben muss!

Weiter zur Akkreditierung, zu der mich der Obersicherheitschef wieder begleitet. Also die 10 Meter von den Garderobentischen zu den in gleicher Höhe, hinter den gleichen Tischen in einer Reihe stehenden 4 Leuten, die anscheinend nur auf mich warten.

Hallo, ich würde mich gern akkreditieren.

„Haben Sie denn einen Presseausweis?“

Nein, ich bin Blogger.

„Dann müssen Sie zur „normalen“ Akkreditierung“

(Ach nebenan, den 1 Meter zu den Kollegen… einen Schritt nach rechts) Ok, klar gern.

Hallo, würde mich gern akkreditieren. Bin aber nicht angemeldet, bin eigentlich von der Presse.

„Dann müssen Sie nebenan zu…“

Ne ne, ich hab keinen Presseausweis.

„Achso, ja wie ist der Name?“

Ich sage meinen Namen. Sie schaut in der Liste nach. Ich wieder: Bin aber nicht angemeldet. (Dass ich kein Facebook Freund von Horst2.0 bin, verschweige ich)

Zack, Sie schriebt meinen Namen auf, bekomme anschliessend mein blaues obercooles Band an das Handgelenk und einen Getränkechip. Mit CSU drauf.

Na gut. Also kann es ja los gehen, rein.

Ach so, wieder durch einen der Konzert Gitterabsperr Gänge Dings, diesmal ca. 10 zur Auswahl.

Dort sagt grad einer zu Mädels, die irgendwie dazu gehören, „geht mal aus dem Gang, sonst gehen die Leute da nicht durch, weil ihr den Weg versperrt“. Ähm, ich hätte jetzt kein Problem gehabt durch einen der zahlreichen anderen zu gehen, wo ja gar niemand ansteht, denn die Massen sind doch sicher schon drin…

Ach ja, ist übrigens die 1. Facebook Party, wie ich auf meinem Festival Armband lesen kann.

Nicht dass er gar nicht da ist, der Horst2.0 ?! (Backstage Bericht)


Na also, endlich drin. Schnell durch das grosse Like Tor in Facebook Optik. Uiuiui.

Zum dritten mal zeig ich mein blaues Band. Wau, da ist sicher viel los, weil die da ne ganz schön strenge Tür haben. Ist ja heftiger als sonst beim P1. Krasser scheiss.

Bin ja richtig aufgeregt.

Die Sanitäter für die ganzen Groupies sind auch am Start. Kann es ja wirklich los gehen. Das rockt sicher.

Als erstes treff ich Tobias Thalhammer. Von der FDP.

Da wir uns kennen und erst letztens wieder mal zusammen bei meinem alten Chef, in Ali Khan’s Radioshow auf Charivari 95,5 waren, haben wir auch gleich paar frische Themen, über The FAMOUS NAKED GYPSY CIRCUS die auch im Radio mit dabei waren, ein Charity Konzert das am 6.6.2012 im Schlachthof stattfindet (das ich mitorganisiere und noch einen Sponsor für den Radiospot suche😉, und dann noch über Volksmusik in Polen. Hab ich leider grad gar keinen Link da.

(Er hat mir erlaubt, dass ich erzähl, dass er schweren Herzens seinen blauen CSU Getränke Chip hergab, „aber nur für ein Bier“…;)

Dann fangt mich auch schon Mimi Ansorge von cocodibu, bei denen ich zuvor erst noch beim Social Video Stammtisch war, anlässlich der ersten Münchner Webwoche (eine Initiative von Isarnetz). Das war mal ein echt gut gefüllter Raum dort. Und viel mehr Bier. Und Essen.

Irgendwie ganz anders als hier.

Vielleicht liegt es ja an dem zur gleichen Zeit stattfindenden Sender Launch von Glitz, einem neuen Frauensender, dass hier so wenige sind..?

Von den anscheinend 2500 angemeldeten Facebook Fans zur Veranstaltung,

(davon laut Tweet von Michael Praetorius @praetorius „Bei der #hsparty sind 2.500 Journalisten und Kamerateams“ Details😉

…waren laut Rotes Kreuz ca. 350 Leute da.

Ich finds nett hier. Echt jetzt.

Ist doch egal wieviele kommen, denen die da sind muss es spass machen.

Das tut es den Piraten die hinter mir stehen, und über „Lokalisten“ sprechen, auch.

Lokalisten ist so ein Facebook von früher, das hier Facebook nachgemacht, nur in grün. Auf einen grünen Zweig kamen sie trotzdem nicht, auch wenn sie es noch immer versuchen. Also als Netzmensch traut man sich nichmal mehr den Namen zu erwähnen. (Nicht dass das ein Omen ist, für die Piraten…)

Was mich dann doch überrascht, (auch wenn Mimi Horst2.0 kurz die Hand schüttelte und einen kurzen sehr wortreichen und amüsanten Dialog führte – Mimi: Grüss Sie. Horst2.0: Ja wo kommen Sie denn her?! Mimi: Aus Hessen. Schluss.), dass er dann nur noch auf einem Podium ähnlichen Eck mit Couch hockte.Dort kamen dann einige Vips die mit ihm Fotos machten.

Davor standen im guten und engen Halbkreis die Bodyguards. So dass ich nur durch deren Beine den Kopf von Horst2.0 kurz aufblitzen sehe.

So Nähe und social und so, also das was ja Facebook ausmacht, merk ich nicht viel. Liegt vielleichtan dem einen Freibier, war wohl doch schlecht.

UPDATE: Das lustige Video von Michael Praetorius, das ich an dieser Stelle eingebunden hatte, musste er leider offline stellen, weil einer der selber Satire macht, nicht in dem satirischen Umfeld seines Videos zu sehen sein wollte, wie er mir sagte (dachte dass das mein Video war): Davor hat er zumindest hier Daniel Fiene und Richard Gutjahr (der heut irgendwie so gestriegelt wie bei seiner Kommunion aussieht;) begrüsst.

Dann bekommt ihr dafür halt das nicht minder amüsante Video der rundshow (und Quer) Sendung von Richard und Fiene!

 

Also jetzt wo ich diesen Beitrag grad beende, berichten ALLE TV Sender in ihren Morgenmagazin Sendungen über die angebliche geplatzte Blase (z.B. RTL „Flashmob oder Flop?“.

Wie Flobby das grad auf Facebook postete: „Man kann ja sage was man will, aber so sehr sich alle über die Seehofer Party lächerlich gemacht haben: Klingt bisher nach einem Erfolg.“

 

Ich fands lustig und hab Kollegen getroffen. Ah ja, und war mal wieder im P1, kannt es ja noch gar nicht nach dem Umbau, hach.

Und der Horst2.0? Der nahm’s ja auch locker. (Siehe alle Medien heute)

Denk mal die ganzen Facebook Fans von Horst2.0 sind einfach nur alle am Rechner zuhause gesessen und haben sich das Parteiprogramm durchgelesen.

 

Bis bald Freunde

Euer Tom von der Isar

 

P.s: Hoffe dass alle BR Chefs und Intendanten diesen Blogpost als Satire erkennen. Von wegen Parteibuch und so. Will gern beim BR immer noch mal als Moderator arbeiten. Ich war ja schliesslich auch dabei, bei der 1. Facebook Party von Horst Seehofer.

Also, wann ist die nächste?

6 thoughts on “Horst2.0 – Die Facebook Party von und mit Horst Seehofer im P1

  1. da ich gestern auf meiner eigenen party war, und auch der einzige gast, einen laufenden fernseher kann man ja nicht als gast bezeichnen, der ist ja immer da, daher auch kein gast, und voll musik aufgedreht hatte, neben dem fernseher, weil da nix gescheites kam, habe ich nichts mitbekommen von dieser sagenhaften fete. leider kenne ich das p1 nicht persönlich, trotzdem ich früher schonmal drin war, aber da war ja noch alles mit leopardenfell und matratzen, und ne baccardi cola hat 15 mark gekostet. ich frage mich, so aus dem bürostuhl heraus, wieso alle so ein geschwerl machen, auch auf faceboook, ganz besonders auf facebook, die ganzen hanseln, die eher nix mit politik und schon gar nicht mit der csu, aber irgendwie waren alle da und haben sich eifrig autogramme abgeholt und bussis und vielleicht hat es der ein oder andere auch in die morgenshow von sat1 geschafft… immerhin von der straße weg, muss man sagen. und die finger mal für ein paar minuten raus aus der nase. finde ich gut. und auch ein bisschen lächerlich. aber so sind wir, nicht wahr? wir berufsjugendlichen halbentwachsenen mitte dreißiger. es ist nicht mehr die sonne, deren licht wir suchen, es ist das scheinwerferlicht – weil die sonne einfach nicht lässig ist. aber die csu…? ist die lässig? schmarotzt man sich denen an den hals? fragen über fragen. aber egal. die sonne scheint. und der ist es eh wurscht was die kleinen aufgeregten würmlein da unten treiben. in diesem sinne…

    • Ich geh auch lieber an der Isar spazieren und pinkeln (P1 Garten laut Gutjahr;) als im P1 seinen Style zur schau zur tragen und den Swag kann ich so aufdrehen
      (Dieser Kommentar gilt nicht für zukünftige Einladungen ins P1 mit mehr als einem Freibier…)

  2. Pingback: Viel Theater um Platz 22 | VON DER ISAR

  3. Pingback: 1. Münchner Social Video-Stammtisch – Cocodibu

  4. Pingback: 1. Münchner Social Video-Stammtisch › Cocodibu

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s